Schulfest am 03. Mai 2013

Am 03. Mai fand unser Schulfest unter dem Motto „Feuer- Wasser – Erde – Luft“ statt. Nachdem der Wetterbericht für diesen Tag unsicher war, freuten wir uns umso mehr, dass das Wetter hielt und wir für die Dauer des Festes von Regen verschont blieben.

Pünktlich um 15 Uhr zogen die Klassen 1a (Feuer), 2a (Erde), 3a/b (Luft), und 4a (Wasser) in die Turnhalle ein. Anschließend präsentierte jede Klasse eindrucksvoll „ihr“ Element durch Geräusche, Gedichte oder andere Aktionen. Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin, bildeten alle Kinder einen Kreis und performten das Lied „I like the flowers“.

Im Anschluss daran erwartete uns eine sehr schöne musikalische Darbietung von den Musikschülern unter der Leitung von Frau Weigel: “ Frühling“ von Vivaldi (Flöten) , Old Mc Donald, Tanz (Gitarren) und ein Allegro (Geige).

Ab 15.30 Uhr liefen die verschiedenen Aktionen an:

Zwei Theatervorführungen der AG Theater unter der Leitung von Werner Schädel begeisterten Jung und Alt und ernteten frenetischen Applaus. Dabei trat die Theatergruppe unter erschwerten Bedingungen an, da einige Akteure den Windpocken erlegen waren. Herr Schädel blieb gelassen, sprang selbst ein und zeigte sein enormes schauspielerisches Können :-)!

Die FFW Dombühl beeindruckte mit der Löschung eines gefährlichen Fettbrandes und der Bergung eines Mädchens aus dem Schulhaus. Die Jugendfeuerwehr bot Spiele mit der Kübelspritze an, die von den Kindern erfreut angenommen wurden. An dieser Stelle noch einmal: Herzlichen Dank an Sie, Herr Schurz!

In der Turnhalle bot Herr Herzog aus Leutershausen mit seiner Taekwondo-Gruppe Stationen zum Mitmachen an. Bei seiner Vorführung gegen Ende der Veranstaltung, wo mit bloßen Händen und Füßen Bretter zertrümmert wurden, stockte dem Publikum kurzfristig der Atem. Die Sportler schafften es, die Menschen von Anfang bis Ende in ihren Bann zu ziehen und für ihre Sportart zu begeistern.

Ein weiteres Highlight stellte die Falknerin Gesa Lottmann vom Fürstlichen Falkenhof Schillingsfürst mit ihrem Falken Titus dar. Dieser zeigte auf dem Parkplatz der Schule sein fliegerisches Geschick und faszinierte große wie kleine Leute, die interessiert den Ausführungen der Falknerin über die Lebensweise von Greifvögeln folgten. Großer Andrang herrschte, als es darum ging, sich zusammen mit Titus fotografieren zu lassen.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.